Datenschutzerklärung

Datenschutzhinweise

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Wir erheben und nutzen Ihre personenbezogenen Daten nur, wenn wir dazu aufgrund einer gesetzlichen Bestimmung oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung berechtigt sind.

Wir informieren Sie hier über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung unserer Website www.streit-datec.de und der dort verfügbaren Dienste (nachfolgend kurz: „Website“).

1. Datenschutzrechtlich Verantwortlicher

Datenschutzrechtlich verantwortlich im Sinne der DSGVO ist die

Streit Datentechnik GmbH
Julius-Allgeyer-Straße 1
77716 Haslach
Deutschland
E-Mail: streit@streit-datec.de

(im Folgenden auch kurz „wir“).

2. Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der E-Mail-Adresse datenschutz@streit-datec.de oder unter der oben angegebenen Postadresse mit dem Zusatz „z.Hd. Datenschutzbeauftragter“.
 

3. Besuch unserer Website

(1) Von Ihrem Webbrowser übermittelte Daten

  • Welche Daten sind betroffen?
    Wenn Sie unsere Website aufrufen, überträgt Ihr Webbrowser Nutzungsdaten, nämlich Ihre IP-Adresse, die Bezeichnung abgerufener Inhalte (URL) sowie je nach Browserkonfiguration weitere Daten wie z.B. Typ und Version des Browsers, verwendetes Betriebssystem, die Referrer-URL und den Zeitpunkt der Anfrage
  •  Zweck, Speicherdauer
    Die Erhebung dieser Daten dient dem Verbindungsaufbau und dem Anzeigen der Inhalte unserer Website. Wir speichern die Daten, insbesondere Ihre IP-Adresse, nicht dauerhaft.
  • Rechtsgrundlage
    Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Bereitstellung einer funktionsfähigen Website mit Informationen zu unserem Unternehmen und angebotenen Produkten und Leistungen.

(2) Cookies, Webanalysedienste, Social Media Plug-ins, Videos

  • Allgemeines zu erhobenen Daten
    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein, also kleine Textinformationen, die über Ihren Browser im Endgerät als Datei gespeichert werden (nachfolgend „Cookies“). Außerdem nutzen wir Webanalysedienste und Social Media Plug-ins (nachfolgend kurz „Tools“) und binden ggf. Videos ein. Durch den Einsatz von Cookies und Tools und die Einbindung von Videos werden (außer den oben genannten, beim Aufruf der Website von Ihrem Browser übermittelten Daten) weitere Informationen erhoben und genutzt. Diese Informationen können Personenbezug aufweisen.
  • Allgemeines zu Zwecken und Rechtsgrundlagen und zu Einwilligungen
    Teilweise erfolgen der Einsatz von Cookies und Tools und die Einbindung von Videos zur Wahrung unserer berechtigten Interessen, z.B. um die Nutzung unserer Website einfacher und nutzerfreundlicher zu gestalten bzw. um die Website mit bestimmten Funktionen auszustatten. Solche technisch notwendigen Cookies bzw. Tools dienen z.B. der Speicherung von Ihnen erteilter Einwilligungen oder der Speicherung von Ihnen gewählter Spracheinstellungen.

    Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist in diesen Fällen Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO. Da für die Nutzung dieser technisch für die jeweiligen Funktionen notwendigen Cookies, Tools und Videoeinbindung demnach keine vorherige Einwilligung erforderlich ist, ist deren Nutzung in der Voreinstellung des vor Nutzung der Website angezeigten Consent-Banners bereits aktiviert. Sie können der Nutzung jedoch – insgesamt oder bezogen auf einzelne Cookies, Tools oder Videodienste – widersprechen, z.B. indem Sie die voreingestellten Cookies, Tools oder Videoeinbindungen im Consent-Banner deaktivieren.

    Teilweise bewirken der Einsatz von Cookies, Tools und/oder die Einbindung von Videos weitergehende Datenverarbeitungen, z.B. die Verarbeitung zu Zwecken der Webanalyse oder zu Marketingzwecken, um Ihnen interessebezogene Werbung anzuzeigen. Wir setzen diese Cookies und Tools bzw. Videoeinbindungen für Ihre Website-Nutzung nur ein, nachdem Sie eingewilligt haben. Rechtsgrundlage ist in diesen Fällen daher Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO.

    Die Einwilligung zur Nutzung kann für alle oder für bestimmte einwilligungsbedürftige Cookies bzw. Tools gesondert dadurch erteilt werden, dass Sie die im Consent-Banner jeweils verlinkten Cookies, Tools oder Videodienste aktivieren und dazu über den vorgesehenen Button Ihre Einwilligung bestätigen. Die Einwilligung kann jederzeit – insgesamt oder bezogen auf einzelne Cookies, Tools oder Videodienste – widerrufen werden.
  • Empfänger in Drittstaaten ggf. nur mit Einwilligung
    Der Einsatz von Cookies, Tools oder eingebundenen Videos kann bewirken, dass personenbezogene Daten an Unternehmen mit Sitz außerhalb der Europäischen Union weitergegeben werden, insbesondere auch in die USA.

    Soweit Drittstaaten nur einen gemessen am EU-Standard unzureichenden Schutz personenbezogener Daten gewähren, erfolgt eine Übermittlung von Daten nur mit Ihrer Einwilligung. Dies gilt insbesondere für den Fall der Übermittlung von Daten in die USA, nachdem der Europäische Gerichtshof das Datenschutzniveau in den USA als unzureichend eingestuft hat wegen des Risikos, dass US-Behörden
        zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken ohne     Rechtsbehelfen zugreifen können.

    Rechtsgrundlage einer solchen mit Ihrer Einwilligung erfolgenden Datenübermittlung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a in Verbindung mit Art. 49 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO. Diese Einwilligung kann unter Hinweis auf die mit der Datenübermittlung verbundenen Risiken für die jeweils betroffenen Cookies, Tools oder Videodienste mithilfe des Cookie-Banners erklärt werden. Sie ist jederzeit widerruflich.
  • Cookie-Richtlinie
    Genauere Informationen über die eingesetzten Cookies, Tools oder Videodienste, über die bei deren Einsatz erhobenen Daten und über die jeweiligen Verarbeitungszwecke finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie  und in den über unseren Cookie-Banner verlinkten Hinweisen. Dort wird insbesondere auch darüber informiert, ob die Cookies, Tools oder Videoeinbindungen ohne Einwilligung oder nur nach vorheriger Einwilligung eingesetzt werden und ob Daten nach vorheriger Einwilligung auch in Drittstaaten übermittelt werden.

4. Kontaktaufnahme über eines unserer Kontaktformulare auf der Website

(1)  Wenn Sie sich mit Fragen über das auf unserer Website eingebundene Kontaktformular an uns wenden, verarbeiten wir die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten (z.B. Ihre E-Mail-Adresse, ggf. auch Ihren Namen, Ihre Telefonnummer oder Ihre Anschrift), um Ihre Fragen zu beantworten. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.

(2)  Sollten aufgrund einer solchen Kontaktaufnahme auf Ihren Wunsch Verhandlungen, Gespräche oder eine Korrespondenz über Verträge geführt oder Verträge geschlossen und erfüllt werden, verarbeiten wir ggf. aufgrund der Kontaktaufnahme erhobene personenbezogene Daten für diese weitergehenden Zwecke. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO.

(3) Darüber hinaus werden wir die anlässlich einer Kontaktaufnahme mitgeteilte Postanschrift Ihres Unternehmens und den Namen eines ggf. angegebenen Ansprechpartners ggf. auch dazu nutzen, Ihnen interessante Informationen über die von uns angebotenen Produkte und Dienstleistungen per adressierter Briefwerbung zu schicken. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO. Solche Briefwerbung bedarf nach dem Gesetz (§ 7 UWG) keiner vorherigen Einwilligung. Sie können der Zusendung allerdings jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen.

5. Newsletter

(1) Ggf. kann über unsere Website ein per E-Mail versandter Newsletter mit interessanten Informationen über die von uns angebotenen Produkte und Leistungen abonniert werden. Voraussetzung ist, dass Sie dazu in der Eingabemaske Ihre Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse für den Bezug des Newsletters erklären. Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist allein Ihre E-Mail-Adresse. Die Angabe Ihres Namens ist freiwillig und dient nur der persönlichen Ansprache im Newsletter.

(2) Für die Einwilligung in den Newsletter-Versand verwenden wir das sog. Double-Opt-In-Verfahren. Wir werden Ihnen dazu nach Erklärung der Einwilligung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse schicken, in der wir Sie um Bestätigung bitten, dass die abgegebene Einwilligung von Ihnen stammt. Erst nachdem Sie diese Bestätigung erklärt haben, versenden wir den Newsletter.

(3) Wenn Sie uns die Einwilligung nicht innerhalb von 7 Tagen bestätigen, werden wir Ihre anlässlich der Bestellung des Newsletters gegebenen Informationen löschen, soweit Sie uns diese Informationen nicht bereits auf anderem Wege für andere Zwecke überlassen haben (z.B. für eine Kontaktaufnahme zur Beantwortung von Fragen oder im Rahmen zu erfüllender Verträge) und wir die Informationen zu diesen anderen Zwecken noch nutzen dürfen. Wenn Sie die Einwilligung bestätigen, speichern wir Ihre IP-Adresse und den Zeitpunkt der Einwilligungserklärung und der Bestätigung und Ihren ggf. freiwillig angegebenen Namen, um Ihnen den Newsletter zuzusenden und ggf. die Einwilligung nachweisen und einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

(4) Sie können Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen und den Newsletter abbestellen, z.B. durch Anklicken des dazu im Newsletter bereitgestellten Links.

(5)  Rechtsgrundlage für die vorstehend genannten Verarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe a DSGVO (Einwilligung).

6. Weitere Funktionen und Angebote auf unserer Website

(1)  Wenn Sie sich über eines der über unsere Website eingebundenen Anmeldeformulare zum Beispiel für eine Online-Beratung oder -Präsentation anmelden, speichern und nutzen wir die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten (z.B. Ihre E-Mail-Adresse, ggf. auch Ihren Namen, Ihre Telefonnummer oder Ihre Anschrift), um Ihre Anmeldung zu bearbeiten und Ihnen in der Folge Bestätigungen und Informationen zu Ihrer Anmeldung zuzusenden. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.

(2)    Sollten aufgrund einer solchen Kontaktaufnahme auf Ihren Wunsch Verhandlungen, Gespräche oder eine Korrespondenz über Verträge geführt oder Verträge geschlossen und erfüllt werden, verarbeiten wir ggf. aufgrund der Anmeldung erhobene personenbezogene Daten für diese weitergehenden Zwecke. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO.

7. Widerruf erteilter Einwilligungen und Widerspruch gegen Datenverarbeitung

(1)  Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

(2)  Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf eine nach dem Gesetz vorgeschriebene Interessenabwägung stützen (z.B. Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO), können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen. Ein Widerspruch ist insbesondere jederzeit hinsichtlich der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung und Datenanalyse möglich, ferner dann, wenn die Verarbeitung nicht zur Erfüllung eines Vertrags oder der Bereitstellung eines von Ihnen gewünschten besonderen Dienstes oder Angebots erforderlich ist.

(3)  Für den Widerspruch ist keine bestimmte Form vorgeschrieben. Sie können einen Widerspruch z.B. durch E-Mail an streit@streit-datec.de oder durch eine Nachricht an die in unserem Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären. Bitte geben Sie an, wogegen der Widerspruch sich richtet.

8. Datenempfänger

Wir beauftragen ggf. externe Dienstleister für bestimmte Aufgaben, z.B. IT-Dienstleister, Lettershops, Druckereien oder Direkt-Marketing-Dienstleister. Dabei werden ggf. auch personenbezogene Daten übermittelt oder es wird Zugriff auf solche Daten gewährt. In diesen Fällen schließen wir ggf. datenschutzrechtlich vorgeschriebene Vereinbarungen zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO, in denen die Dienstleister zur weisungsgemäßen und datenschutzkonformen Verarbeitung verpflichtet werden.

 

9. Dauer der Verarbeitung

Wir löschen die Daten, soweit in diesen Datenschutzhinweisen oder der Cookie-Richtlinie nicht anders angegeben, grundsätzlich, sobald die Speicherung zu dem jeweils genannten Verarbeitungszweck nicht mehr erforderlich ist. Sollten einer Löschung gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen oder sollten wir die Daten zur Verfolgung oder zur Abwehr von Rechtsansprüchen oder zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten benötigen, schränken wir die Nutzung entsprechend ein.

 

10. Ihre Rechte als Betroffene(r)

Nach den einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen stehen Ihnen unter den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten folgende Rechte zu:

  • das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; falls ja, das Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Informationen;
  • das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung von Sie betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO);
  •  das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z.B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden;
  •  das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z.B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  •  das Recht, aus Gründen, die sich ggf. aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO);
  •  das Recht, sich – unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs – bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO). Sie können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen.

Für die Erfüllung dieser Rechte entstehen Ihnen keine Kosten.

Sie können sich mit etwaigen Beschwerden, Anliegen oder Fragen zum Datenschutz auch jederzeit gerne an uns wenden, z.B. an unseren Datenschutzbeauftragen unter den oben angegebenen Kontaktdaten.

Streit Datentechnik GmbH
Stand: 17.05.2021