Umstellung MwSt. 2020
MwSt.-Senkung ab 01. Juli 2020

Mehrwertsteuersenkung im Rahmen des Konjunkturpakets

Anleitung zur programmtechnischen Handhabung der Mehrwertsteuersenkung zum 01.07.2020

Mit dem Konjunkturpaket vom 03.06.2020 hat die Bundesregierung eine temporäre Absenkung des Umsatzsteuersatzes beschlossen. Diese ist auf 6 Monate (vom 01.07.2020 bis 31.12.2020) befristet. Im Folgenden erhalten Sie wichtige Informationen zur Umstellung und zum Vorgehen mit Ihrer Software Streit V.1®.

Grundsätzlich gilt:

  • Für alle regulären Umsätze bis zum 30.06.2020 der reguläre Steuersatz von 19 %; für alle regulären Umsätze in der Zeit vom 01.07.2020 bis mindestens zum 31.12.2020 ein regulärer Steuersatz von 16 %.
  • Für alle bis zum 30.6.2020 ausgeführten Umsätze in den in § 12 Abs. 2 UStG aufgeführten Sonderfällen der ermäßigte Steuersatz von 7 %; für alle in der Zeit vom 01.07.2020 bis 31.12.2020 ausgeführten gleichen Leistungen gilt ein ermäßigter Steuersatz von 5 %.

Allgemeine Hinweise

In unseren für Sie vorbereiteten Anleitungen fassen wird die notwendigen Programmanpassungen zusammen.  Zunächst möchten wir ihnen einige allgemeingültigen Hinweise zur Reaktionsweise des Programms geben, die Ihnen helfen, die korrekten Einstellungen vorzunehmen.

Bitte berücksichtigen Sie, dass Ihre Branchensoftware Streit V.1 lediglich das Instrument zur Umsetzung der Maßnahmen darstellt. Abgrenzungsfragen (bspw. das aus steuerlicher Perspektive korrekte Leistungserbringungsdatum) sind grundsätzlich durch den Steuerberater zu klären. Eine supportseitige Auskunft durch die Streit Datentechnik GmbH kann in solchen Fällen nicht erteilt werden.

Hinweis: Bitte verwenden Sie exakt die Anleitung, die Ihren Anwendungsfall beschreibt.

Aufgrund der Kurzfristigkeit der Mehrwertsteuersenkung, ist deren steuerrechtliche Umsetzung noch nicht in allen Details geklärt. Es ergeben sich daher eventuell bis zum 01.07.2020 Änderungen, die Auswirkungen auf diese Anleitung haben. Wir werden hier jeweils die aktuellste Version der Dokumente bereithalten. Bitte laden Sie sich gegebenenfalls vor der Umsetzung eine aktualisierte Ausgabe Ihrer Anleitung herunter.


Hinweise zur Ermittlung des Steuersatzes in Streit V.1®:

Zur Ermittlung der Mehrwertsteuer ist grundsätzlich das „Leistungserbringungsdatum“ maßgebend. Werden die Anpassungen in dieser Anleitung vorgenommen, ergeben sich die im Folgenden beschriebenen Reaktionen des Programms.

Innerhalb der Module Auftragsbearbeitung und Einkauf wird das Leistungserbringungsdatum mit dem Belegdatum vorbelegt. Das Programm ermittelt dann standardmäßig folgendes:

§  Für ein Belegdatum bis zum 30.06.2020 wird standardmäßig das gleiche Leistungserbringungsdatum eingestellt. Es ergibt sich ein Mehrwertsteuersatz von 19%.

§  Für ein Belegdatum ab dem 01.07.2020 wird standardmäßig das gleiche Leistungserbringungsdatum eingestellt. Es ergibt sich ein Mehrwertsteuersatz von 16%. Eine Änderung des Leistungserbringungsdatums ist jedoch möglich, sodass folgende Sachverhalte dargestellt werden können:

  • Für Belegdaten ab dem 01.07.2020 mit einem abgeänderten Leistungserbringungsdatum bis zum 30.06.2020, gilt ein Mehrwertsteuersatz von 19%.
  • Für Belegdaten bis zum 30.06.2020 mit einem abgeänderten Leistungserbringungsdatum ab dem 01.07.2020, gilt ein Mehrwertsteuersatz von 16%.

 
Im Bereich Wartung/Service wird das Leistungserbringungsdatum nach dem aktuellsten Verbrauchsdatum eingestellt.

§  Für ein Belegdatum ab dem 01.07.2020 und beim aktuellsten Verbrauchsdatum für Material/Stunden vor dem 30.06.2020, ergibt sich ein Mehrwertsteuersatz von 19%.

§  Für ein Belegdatum ab dem 01.07.2020 und beim aktuellsten Verbrauchsdatum Material/Stunden ab dem 01.07.2020, ergibt sich ein Mehrwertsteuersatz von 16%.

 

Ermittlung des Steuersatzes in der Projektbearbeitung:

§  Für Abschlagsrechnungen gilt immer das Belegdatum. Dies ist für die Berechnung der Steuer entscheidend.

  • Ist ein Belegdatum bis zum 30.06.2020 eingestellt, ergibt sich ein Mehrwertsteuersatz von 19%.
  • Ist ein Belegdatum ab dem 01.07.2020 eingestellt, ergibt sich eine Mehrwertsteuer von 16%.

Hier ist nochmals zu erwähnen, dass der umsatzsteuerliche Umgang mit Abschlagszahlungen (bspw. Durch eine Abschlagszahlung vor dem 01.07.2020 mit Leistungserbringung ab dem 01.07.2020) grundsätzlich mit dem Steuerberater abzuklären ist.

§  Für Schlussrechnungen in der Projektbearbeitung gilt immer das Leistungserbringungsdatum (Pflichtfeld). Dies ist für die Berechnung der Steuer entscheidend.

  • Ist ein Belegdatum bis zum 30.06.2020 eingestellt, ergibt sich zunächst automatisch das gleiche Leistungserbringungsdatum und es ergibt sich eine Mehrwertsteuer von 19%.
  • Ein Belegdatum ab dem 01.07.2020 ergibt somit ohne Veränderung des Leistungserbringungsdatums einen Steuersatz von 16%.

Das Leistungserbringungsdatum lässt sich jedoch abändern, sodass bei tatsächlicher Leistungserbringung in einer bestimmten Periode die korrekte Mehrwertsteuer ermittelt werden kann.

Anwenderspezifische Anleitungen zur Anpassung der MwSt. in Streit V.1®

 Für die Umsetzung der Mehrwertsteuersenkung gilt es in der Streit V.1® verschiedene Anpassungen vorzunehmen. Bei der Umsetzung ergeben sich jedoch anwenderspezifische Unterschiede, weshalb wir eine je nach Anwendergruppe angepasste Anleitung zur Verfügung stellen.

Wichtig!
Bitte verwenden Sie exakt die Anleitung, die Ihren Anwendungsfall beschreibt.
Aufgrund der Kurzfristigkeit der Mehrwertsteuersenkung, ist die steuerrechtliche Umsetzung der Mehrwertsteuersenkung noch nicht in allen Details geklärt. Es ergeben sich daher eventuell Änderungen, die Auswirkungen auf Ihre Anleitung haben können. Wir werden hier jeweils die aktuellsten Versionen der Dokumente bereithalten. Bitte laden Sie sich gegebenenfalls eine aktualisierte Ausgabe Ihrer Anleitung herunter.

Die verschiedenen Anwendergruppen unterteilen sich wie folgt:

Anleitung herunterladen

Laden Sie sich diese Anleitung zur Umstellung der Mehrwertsteuer herunter, wenn Sie in Ihrem Betrieb weder Buchungsbelege mit DATEV an Ihren Steuerberater übertragen noch die Streit V.1 Finanzbuchhaltung nutzen.

Download »

Anleitung herunterladen

Laden Sie sich diese Anleitung zur Umstellung der Mehrwertsteuer herunter, wenn Sie in Ihrem Betrieb Buchungsbelege mit DATEV an Ihren Steuerberater übertragen.

Download »

Anleitung herunterladen

Laden Sie sich diese Anleitung zur Umstellung der Mehrwertsteuer herunter, wenn Sie in Ihrem Betrieb das Streit V.1®-Modul für die Finanzbuchhaltung einsetzen.

Download »

Herzlichen Dank für Ihre Anfrage

Sie erhalten in Kürze eine Nachricht.

Ihr Team der
Streit Datentechnik GmbH

Sie haben Rückfragen zu unseren Anleitungen?

Wir beantworten sie Ihnen gerne. Telefonisch unter 07832 995-300 oder nutzen Sie dieses Kontaktformular.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass unsere Consulting-Mitarbeiter keine steuerrechtliche
Bewertung von Sachverhalten vornehmen kann. Unklarheiten diesbezüglich sollten Sie
deshalb mit Ihrem Steuerberater besprechen.

Datenschutz ist uns wichtig. Zur Datenschutzerklärung>>.