Werkzeugverwaltung

Beste Übersicht mit der Werkzeugverwaltung

Jeder Handwerker ist bei seiner Arbeit auf ganz spezielle Werkzeuge angewiesen – auf Hämmer, Spachtel und Zangen genauso wie auf große Maschinen oder professionelle Messgeräte. Dabei kann ein Arbeitstag nur erfolgreich bewältigt werden, wenn eben diese Werkzeuge zum einen überhaupt vorhanden, zum anderen auch einsatzbereit sind. 

Um die Organisation dieser Hilfsmittel zu erleichtern, verfügt die Handwerkersoftware Streit V.1 über eine umfangreiche Werkzeugverwaltung. Hier werden nicht nur sämtliche Arbeitsgeräte gelistet, Sie erhalten auch eine vollständige Übersicht darüber, wo welches Hilfsmittel gerade zum Einsatz kommt und wer es benutzt. Darüber hinaus profitieren Sie bei unserer Werkzeugverwaltung auch von einem detaillierten Prüfkalender, der sie rechtzeitig auf anstehende Wartungen hinweist.

Einfache Übersicht aller Geräte

Die Werkzeugverwaltung in Streit V.1 erleichtert durch ihre Übersichtlichkeit das Arbeiten und schnelle Auffinden aller ihrer Geräte. So lassen sich beispielsweise verschiedene Kategorien wie „Arbeitskleidung“ oder „Messgeräte“ einrichten, nach denen Ihre Werkzeuge sortiert werden können. Zur besseren Unterscheidung der verschiedenen Hilfsmittel kann eine Kurzbeschreibung eingefügt und sowohl die Artikel- wie auch die Seriennummer ergänzt werden. In einer weiteren Spalte ist der Status des Geräts aufgeführt. Hier sehen Sie auf einen Blick, ob sich das Werkzeug in Umlauf oder im Lager befindet. Eingepflegt werden die verschiedenen Artikel in einer übersichtlichen Full-HD-Maske, die Ihnen auch gleich aufzeigt, wann Prüfungen der Gerätschaften anstehen.

Geräteprüfungen immer im Blick mit der Werkzeugverwaltung

Wann müssen Ihre Messgeräte neu kalibriert werden? Gibt es im nächsten Monat Prüfungen nach DGUV Vorschrift 3 (ehemals BGV A3), die beachtet werden müssen und wann ist die Hauptuntersuchung der Autos und Anhänger fällig? Um bei den zahlreichen Gerätschaften und Fahrzeugen den Überblick über anstehende Prüfungen zu behalten, gibt es zusätzlich zur Werkzeugverwaltung eine nützliche Erweiterung – die Geräte- und Mitarbeiterprüfungsüberwachung. Pünktlich und vor allem innerhalb der Frist werden Sie von Streit V.1 immer über kommende Checks ihrer Werkzeuge informiert. Dabei können Sie selbst bestimmen, welche Geräteprüfungen Sie einrichten wollen. Unsere Handwerkersoftware erstellt Ihnen dann aus der Werkzeugverwaltung automatisch komfortable Listen, mit der Sie keine Prüfungstermine mehr verpassen und ganz einfach den Einsatz Ihrer Werkzeuge planen können.

Zusätzlich zu den Geräteprüfungen lassen sich auch wichtige Termine für Ihre Mitarbeiter einrichten. Steht bald ein Gesundheits-Check oder eine Geräte-Einweisung an? Solche und andere Termine lassen sich ebenso unkompliziert in die Erweiterung der Werkzeugverwaltung integrieren und fördern die Sicherheit in Ihrem Unternehmen.

Zusätzlich zu den Prüfungen, welche die Berufsgenossenschaft vorschreibt, können unter anderem solche Termine in Streit V.1 eingetragen werden:

  • TÜV-Prüfungen für Ihre Fahrzeuge und Anhänger
  • Kalibrierung von Messgeräten
  • FI-Prüfungen
  • Prüfungen nach DGUV Vorschrift 3
  • Erste-Hilfe-Kurse
  • Sicherheits-Einweisungen

Unkomplizierte Ein- und Ausgabe der Werkzeuge

Die Organisation der Ein- und Ausgabe von Geräten ist denkbar einfach. Will ein Mitarbeiter ein Werkzeug oder eine Maschine ausleihen, erstellen Sie mittels der Werkzeugverwaltung einen Ausgabeschein. Kommt das Hilfsmittel nach Gebrauch zurück ins Lager, kann mit wenigen Klicks ein Rückgabeschein erstellt werden und das Werkzeug wird wieder im System als verfügbar gelistet. Um Ihnen die größtmögliche Flexibilität zu ermöglichen und aus dem Wissen, dass Geräte auch öfters zwischen den Baustellen wechseln, reicht in diesem Fall ein kurzer Eintrag in unserer Werkzeugverwaltung, mit der Sie die Bewegung nachverfolgen.

Info: Beste Qualität für Sie

Um unsere Werkzeugverwaltung und die Verwaltung von Prüfterminen perfekt auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen, haben wir bei der Entwicklung mit der Innung für Elektro- und Informationstechnik Mittelbaden zusammengearbeitet.